Kaminofenglas 4mm

Kaminofenglas 4mm

Kaminofenglas 4mm

Kaminofenglas - FEUERFESTES GLAS

Glaskeramik-glas (leicht gelblich gefärbt aber klar in der Durchsicht) ist geeignet als Sichtscheibe für Kaminofen, Kachelofen und Ölofen.

Lieferbare Glasdicken: 4mm

Maßtolereanzen +/- 1mm

-> Individuell auf Maß nach Angabe gefertigt <-

 

Die Glaskeramikscheibe ist transparent und hat eine geringe material- und herstellungsbedingte Eigenfärbung. Die beidseitig glatte Oberfläche zeigt eine leichte Strukturierung. 

 

Montagehinweise:

1.

Glaskeramikscheiben haben auch bei thermischer Belastung eine

Quasi-Nullausdehnung. Deshalb muss die unterschiedliche thermische

Ausdehnung der verschiedenen Rahmenmaterialien im Verhältnis zur

Scheibe bei der konstruktiven Gestaltung des gesamten Heizgerätes

besonders berücksichtigt werden.

2.

Darüber hinaus sind die möglichen Fertigungstoleranzen von Rahmen und

Glaskeramikscheibe zu beachten.

3.

Anpresskräfte auf die Scheibe, die zu einer Biegebelastung der Scheibe

führen, sind auszuschließen. Das kann z.B. über eine Begrenzung des

Drehmoments oder über einen Anschlag, der die Einschraubtiefe

begrenzt, erfolgen.

4.

Da eine geringfügige Verwindung der Rahmenkonstruktion nicht

ausgeschlossen werden kann, muss durch eine thermisch beständige,

dauerelastische Dichtung (z.B. Glasfasergewebe oder Mineralfasergewebe)

verhindert werden, dass sich diese auf die feuerfesteScheibe überträgt.

5.

Ist aus konstruktiven Gründen ein Anpressen der Scheibe im Rahmen

unumgänglich, so muss der Anpressdruck möglichst gleichmäßig (nie

punktförmig) auf den Scheibenumfang wirken.

6.

Direkter Scheibenkontakt mit metallischen Rahmenteilen ist zu vermeiden.

Auch hierzu eignet sich eine thermisch beständige, dauerelastische Dichtung.

7.

Darüber hinaus sind die Hinweise der Hersteller von Dichtungen zu beachten,

insbesondere in Bezug auf das Anpressen der Materialien.

8.

Es ist beim Einbau unbedingt darauf zu achten, die Glaskeramikscheibe, und

insbesondere deren Kantenbereiche, vor mechanischen Beschädigungen

(Schläge, Stöße, Kratzer) zu schützen.

9.

Wird die Scheibe mit einem hochtemperaturbeständigen Silikon umlaufend

verklebt, ist insbesondere die Elastizitätsgrenze des Silikons zu beachten.

Aufgrund der sehr guten Bindungseigenschaften von Glas-Silikon kann bei

Überschreiten dieser Grenze ein Bruch der Scheibe nicht ausgeschlossen werden.